Augentraining Teil 3

Augentraining Teil 3: Mehr Augenyoga und Figuren

Diese Übungen schließen an die vorhergehenden an. Es gibt noch zwei spezielle Augeyoga-Übungen und auch Übungen mit Figuren sehen. Auch dieser Teil des Trainings hat den Zweck, Ihnen zu helfen, Ihre Augen und Sehkraft wieder aktiv zu gebrauchen und dies auch bewusst zu tun. Sehen Sie die Dinge um sich hin und werden Sie sich ihrer Form und Bewegungen bewusst.

Auch hier ist es ratsam, sich zunächst auf zu wärmen. Beginnen Sie wieder mit dem Tragen Ihrer Rasterbrille spätestens einige Minuten vor Übungsbeginn: Strecken Sie Ihren Körper aus und gähnen Sie ein paar mal.

Augenyoga Teil 3

Sehen Sie bei diesen Übungen durch Ihre Rasterbrille. Lassen Sie Ihren Blick im Kreis durch die äußerste Reihe der kleinen Öffnungen wandern. Starten Sie mit einer Runde im rechten Sichtbereich, gefolgt von einer Runde im linken Sichtbereich der Brille. Danach wiederholen Sie die Übung noch zweimal mit beiden Seiten. Diesmal lassen Sie jedoch Ihren Blick in umgekehrter Richtung wandern.

Augenyoga Teil 4

Sehen Sie durch die Löcher der Rasterbrille auf ein Objekt in der Ferne. Bewegen Sie dabei den Kopf mehrmals erst nach links und dann nach rechts. Halten Sie gleichzeitig die Augen stets fixiert auf das Objekt, das Sie ausgewählt haben. Achten Sie auf das Raster, das sich nun wie ein Schattenbild mit bewegt. Bewegen Sie dabei den Kopf mehrmals auf und ab; danach in Kreisbewegung erst nach links und dann nach rechts.

Eine Acht zeichnen

Stellen Sie sich vor, Sie hätten auf Ihrer Nasenspitze einen langen Stock. Zeichnen Sie damit mehrere horizontal liegende „8“ in die Luft. Tun Sie dies, während Sie sich spielerisch durch den gesamten Raum bewegen, wobei Ihr Körper auf ruhige Art mit schwingt. Beginnen Sie mit einer Aufwärtsbewegung nach links und ‚zeichnen‘ Sie verschieden große 8-Figuren in den Raum. Wiederholen Sie die Übung, wobei Sie diesmal mit einer Aufwärtsbewegung nach rechts beginnen. Diese Übung wird Ihre Augen- und Nackenmuskulatur entspannen. Auch aktiviert sie beide Hemisphären des Gehirns.

Eine 8 zeichnen unter Einbezug von Objekten

Wiederholen Sie die Übungen, doch zeichnen Sie dieses Mal die 8-Figuren rund um diverse Objekte in Ihrer Umgebung. Während dies geschieht, laufen Sie vorsichtig durch den Raum. Passen Sie auf, dass Sie nicht gegen Objekte anstoßen. Führen Sie die Übung in aller Ruhe aus.

Nach den Übungen lassen Sie Ihre Augen wieder zur Ruhe kommen, indem Sie palmieren (wie das geht, ist beim Augentraining Teil 1 beschrieben). Gerne erfahren wir, was Sie selbst von diesen Übungen halten und wie Sie sich dabei fühlen.


No comments yet.

Schreibe einen Kommentar