Die Auswirkungen von Alkohol auf das Sehvermögen

Alkohol beeinflusstLaut Studien vermindert Alkohol schon in kleinen Mengen das Sehvermögen der Augen. Dabei reicht bereits eine Menge von 0,25 Promille im Blut aus, um eine eingeschränktere Sicht zu haben.

Einfluss Alkohol

Alkohol“hat einen bedeutenden Einfluss auf unser Blickfeld. Bereits bei einem Promillewert von 0,8 ist unser Blick tunnelförmig eingeengt. Anders als im nüchternen Zustand, nimmt unter Einfluss von Alkohol unser Auge keine Bewegung im peripheren Bereich mehr wahr, sodass der Konsument potenzielle Gefahren nicht erkennen könnte.
Auch die Entfernungsschätzung wird durch den Alkohol stark beeinträchtig. Dies kann besonders im Straßenverkehr negative Folgen haben, wenn der Abstand zum Vordermann oder zu entgegenkommenden Fahrzeugen nicht richtig eingeschätzt wird.
Ferner bewirkt das Ethanol im Blut, dass Farben verblassen und verschwimmen. Darüber hinaus können sich aufgrund des Alkohols die Pupillen bei plötzlichem Licht nicht schnell genug verengen; der Konsument fühlt sich schneller geblendet und erkennt Gefahren schlecht oder gar nicht.

Alkohol beeinflusst die Sehschärfe

Doch auch die Schärfe des Bildes ist bei Alkoholgenuss beeinflusst und kann stark abnehmen. Schon bei einer leicht erhöhten Promille-Zahl ist das Bild unscharf, verschwommen oder sogar doppelt. Das hat besonders für die Nachtsicht negative Auswirkungen, denn es bilden sich mehr der sogenannten „Halos“(die kreisförmigen Lichtschleicher, die man bei Dunkelheit um Lichtquellen sieht). Die Ursache für die Entstehung von Halos liegt im Ethanol, der sich nach dem Genuss von Alkohol auch in der Tränenflüssigkeit befindet. Dieser bewirkt, dass das Tränensekret, welches auf dem Auge liegt, schneller verdunstet. Unser Auge braucht ausreichend Tränenflüssigkeit um scharfe Bilder zu produzieren. Fehlt ihm aufgrund einer schnelleren Verdunstung die Flüssigkeit, so erkennen wir unsere Umgebung nicht scharf und wir sehen bei Licht mit Halos, die zusätzlich die Sicht einschränken.

Gefährlich sind das verminderte Sehvermögen und die Lichtschleier besonders im Straßenverkehr, da sich Autofahrer unter Alkoholeinfluss schneller geblendet fühlen oder unauffälligere Straßenteilnehmer, wie Fußgänger, nicht sehen.